Fotos gesucht - Zukunftsbilder der Landwirtschaft 2030

Wie stellen Sie sich die Landwirtschaft 2030 in der Bio-Musterregion Enzkreis bzw. der Bio-Musterregion Heidenheim plus vor?

Hightech im Stall und auf dem Acker, schlagkräftige Großbetriebe, pure Vielfalt auf dem Feld oder Zurück zu den Wurzeln mit dem Huhn auf dem Misthaufen – oder vielleicht ganz anders? Wie stellen Sie sich die Landwirtschaft 2030 in der

Bio-Musterregion Enzkreis bzw. der Bio-Musterregion Heidenheim plus vor? Oder wie sollte sie auf keinen Fall aussehen?

Das Forschungsprojekt Öko-Valuation unter Federführung der Universität Hohenheim sucht Fotos, die Ihr Bild von der Landwirtschaft im Jahr 2030 zeigen. Unter den eingesandten Bildern verlosen wir jeden Monat attraktive Preise.

Foto-Aktion beendet.
Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Welche Rolle spielen Werte und Normen für den Umbau unseres Landwirtschafts- und Ernährungssystems?

Diese Frage steht im Mittelpunkt von Ökovaluation. Das interdisziplinäre Forschungsprojekt unter Federführung der Universität Hohenheim untersucht in den Bio-Musterregionen Enzkreis und Heidenheim plus , ob und wie die Verständigung über ethische Fragen den ökologischen Landbau stärken kann.

Tierwohl

Wie gelingt es uns, dass es Huhn, Kuh und Co gut geht und wir gleichzeitig ausreichend Lebensmittel bekommen?

Biologische Vielfalt

Wie erreichen wir, dass auf unseren Feldern, Wiesen und Weiden wieder mehr Pflanzen aufblühen und Tierarten leben können?

Anerkennung

Wie bekommen die Menschen in der Landwirtschaft und Ernährungsbranche ausreichend Anerkennung für ihre viele Arbeit?

Selbstbestimmung

Wie können die Menschen in der Landwirtschaft mehr Spielräume für selbstbestimmtes Leben und Arbeiten bekommen?

Scroll to Top