Fotos gesucht – Zukunftsbilder der Landwirtschaft

Zeigen Sie uns die Zukunft der Landwirtschaft 2030

Hightech im Stall und auf dem Acker, schlagkräftige Großbetriebe, pure Vielfalt auf dem Feld oder Zurück zu den Wurzeln mit dem Huhn auf dem Misthaufen – oder vielleicht ganz anders? Wie stellen Sie sich die Landwirtschaft 2030 in der Bio-Musterregion Enzkreis bzw. der Bio-Musterregion Heidenheim plus vor? Oder wie sollte sie auf keinen Fall aussehen?

Das Forschungsprojekt Öko-Valuation unter Federführung der Universität Hohenheim sucht Fotos, die Ihr Bild von der Landwirtschaft im Jahr 2030 zeigen. Unter den eingesandten Bildern verlosen wir jeden Monat attraktive Preise.

Bauernproteste vorm Discounter und Bienen auf bunten Blüten – diese beiden Bilder symbolisieren eine Debatte, die mit viel Herzblut und Leidenschaft geführt wird. Wie können wir Schutz und Nutzung der Natur unter einen Hut bringen? Wie können Betriebe auskömmlich wirtschaften, die Bevölkerung gut ernähren und zugleich Böden, Klima, Wasser und die biologische Vielfalt bewahren?

Mit diesem Foto-Aufruf möchte das Forschungsprojekt Öko-Valuation herausfinden, wie die Menschen in den Bio-Musterregionen Enzkreis und Heidenheim plus über diese Fragen denken. Die beiden Bio-Musterregionen sind Partner im Forschungsprojekt. Deshalb suchen wir Bilder aus diesen beiden Regionen:

Bio-Musterregion Enzkreis

inklusive der Stadt Pforzheim und dem Landkreis Böblingen

Bio-Musterregion Heidenheim plus

inklusive den angrenzenden Kommunen des Ostalbkreises Bartholomä, Heubach, Essingen, Oberkochen und Neresheim.

Einreichfrist:

Bis 31.08.2021 können Sie Fotos einschicken!

Bitte schreiben Sie in Ihre E-Mail noch unbedingt folgende Angaben:

  • Ihren vollständigen Namen mit Postadresse
  • einen Namen für das Bild
  • wann und wo Sie die Aufnahme gemacht haben
  • warum Sie genau dieses Motiv gewählt haben.

Bilder aus der BMR Enzkreis

E-Mail : foto-enz@oekovaluation.de

Bilder aus der BMR Heidenheim plus

E-Mail : foto-hdh@oekovaluation.de

Wichtige Fragen und Antworten

Wie Sie mitmachen können

Der Slogan „Zukunftsbilder der Landwirtschaft 2030“ lässt bewusst viel Raum für eigene Ideen. Zeigen Sie uns wie Menschen in Zukunft von der Landwirtschaft leben, wie es den Tieren im Stall und den Pflanzen auf Äckern und Wiesen geht oder wie die Landwirtschaft Natur und Landschaft prägt. Aber auch wie, was und wo wir künftig einkaufen, kochen und essen können die Bilder darstellen. Welche Wünsche und Sorgen, welche Hoffnungen und Befürchtungen haben Sie im Hinblick auf die Zukunft der Landwirtschaft?

Einzige Bedingung:
Das Bild muss aus einer der beiden Bio-Musterregionen stammen.

Alle können mitmachen: Amateur- und Hobbyfotograf/innen genauso wie Foto-Profis. Eine Person kann maximal drei Fotos einsenden.

Bitte schicken Sie Ihre Fotos im Format JPEG (.jpg) an eine dieser E-Mail-Adressen (max. 10 MB):

Bitte schreiben Sie in Ihre E-Mail noch unbedingt folgende Angaben:

  • Ihren vollständigen Namen mit Postadresse
  • einen Namen für das Bild
  • wann und wo Sie die Aufnahme gemacht haben
  • warum Sie genau dieses Motiv gewählt haben.

Bitte beachten Sie:
Nur Einsendungen mit vollständigen Angaben können berücksichtigt werden.

Einreichfrist:
Bis 31. August 2021 können Sie Fotos einschicken!

Unter allen Personen, die Bilder zur Foto-Aktion einreichen, verlosen wir jeden Monat Gutscheine für Genuss-Kisten oder ein Essen für zwei Personen im Bio-Restaurant im Wert von 60 Euro.

Ein Team aus Wissenschaftler/innen wertet die eingesandten Fotos aus und macht sich so ein Bild davon, welche Art der Landwirtschaft und Ernährung sich die Menschen in ihrer Region wünschen.

Bildergalerie auf der Homepage

Eine Auswahl Ihrer Bilder zeigen wir auf unserer Homepage. Diese sollen verschiedene Perspektiven und vielfältige Visionen abbilden. So können auch Sie sehen, was sich andere wünschen. Stimmt Ihr Bild von der Landwirtschaft 2030 mit anderen überein? Oder haben Sie ganz andere, eigene Wert-Vorstellungen?

Ausstellungen geplant

Besonders aussagekräftige Bilder möchten wir am Ende in zwei Ausstellungen in Pforzheim und in Heidenheim zeigen. Die Fotografinnen und Fotografen der ausgewählten Bilder werden wir nach Ende der Foto-Aktion kontaktieren und ggf. danach fragen, ob Sie uns die Bilder noch in einer höheren Auslösung schicken können.

Teilnahmebedingungen

Was Sie wissen müssen

Mit dem Einsenden der Fotos versichern Sie, dass Sie über alle Rechte an den eingereichten Bildern verfügen, dass die Bilder frei von Rechten Dritter sind und bei der Darstellung von Personen keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Falls auf einem Foto eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sind, müssen die Betreffenden damit einverstanden sein, dass das Foto veröffentlicht wird.

(1) Um bei der Foto-Aktion teilnehmen zu können, ist es unerlässlich, bei Einreichung Daten zu übermitteln und die geltende Datenschutzerklärung zu akzeptieren. Es steht allen Teilnehmenden jederzeit frei, per Widerruf an info@oekovaluation.de von der Teilnahme zurückzutreten.

Datenschutzerklärung

(2) Mit dem Einsenden der Bilder räumen Sie uns die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten, nicht ausschließlichen Nutzungsrechte ein. Das betrifft insbesondere die Berichterstattung und Öffentlichkeitsarbeit des Forschungsprojekts Öko-Valuation sowie der beiden Bio-Musterregionen Enzkreis inklusive dem Landkreis Böblingen und Heidenheim plus. Insbesondere können die Bilder in gedruckter oder digitaler Form mit Angabe der Bildquelle verwendet werden, wie beispielsweise auf der Website, in eigenen Print- oder sozialen Medien, in einer Ausstellung oder im Rahmen der Berichterstattung in anderen Medien. Das Bild wird dabei mit einem Urheberhinweis versehen: „© Vorname Nachname“.

(3) Die von den Teilnehmenden eingegebenen Daten werden ausschließlich zur Durchführung der Foto-Aktion, der wissenschaftlichen Auswertung und der damit verbundenen Öffentlichkeitsarbeit gespeichert und nach Zweckerreichung wieder gelöscht. Eine Übermittlung an Dritte und eine eigene werbliche Nutzung der Daten erfolgt nicht.

Der Veranstalter behält sich vor, Bilder von der Teilnahme auszuschließen, die unsittliche oder gegen geltendes Recht verstoßende Motive zeigen oder Menschen in einer herabwürdigenden Art und Weise darstellen.

Scroll to Top